Sunday, August 11, 2013

Tasche Thea als Kometiktasche

Nachdem der Schnitt jetzt schon ein paar Tage hier rumlag ( keine Jahre;))habe ich mich am Wochenende mal rangetraut. Mit Anleitung lesen habe ich es ja nicht so. Ich überflieg sie meistens nur und dann passieren Dinge da hilft dann nur das Trennmesser oder gleich die Tonne. Auch hier. Den unteren Teil habe ich aus einem Leder ähnlichem Material - irgendwann mal bei Acufactum bestellt - genäht. Erster Versuch war dann auch für Tonne da ich das Material mit Decovil verstärkt hatte - geht gar nicht. Also nochmal zugeschnitten. Jetzt passte es.

Paspel rannähen habe ich mir erspart. Stattdessen den Rand mit Zickzackschere ausgeschnitten. Die Trennwand ist mit Decovil verstärkt. Im nachhinein gefällt mir dies aber nicht sogut. Die Tasche steht dadurch in bisschen komisch. Reißverschluss nähen war auch kein Problem. Hätte aber vielleicht doch lieber die Klappe bei dieser Version nehmen sollen. Auf jeden Fall werde ich mir noch die große Version nähen.

2 comments:

Ariane said...

hallo Anja,
leider habe ich erst jetzt Deinen Kommentar gelesen. Ich war eine Weile nicht auf meinen blogs, weil meine Katze verunglückt ist, hatte ich keinen Sinn dafür. Soviel ich weiß, gibt es die Stoffhalle in OL noch. Ich war allerdings seit längerem nicht mehr da. Die SB Wolle kenne ich, die gibt es auf jeden Fall noch.
Deine Kosmetiktaschen sind sehr niedlich. Ich habe auch wieder mit dem Nähen begonnen. Möchte allerdings gern eine andere Nähmaschine, meine jetzige taugt nicht viel.
Liebe Grüße

made-by-anke said...

Hallo Anja,
diese Tasche ist ja total schön - was mich an dem SM total begeistert, ist die Inneneinteilung - das habe ich bis dato noch nicht herausgefunden, wie man das macht und ich trau mich oft nicht SM zu kaufen, weil ich denke, ich kapiere es nicht.... - kann dann nie so logisch denken, dass es passt ;-)
lg anke