Saturday, October 25, 2008

Nadelspitze/Ruskin Lace

Letzte Woche war ich 3 Tage beim Sticken und rausgekommen ist dies hier.


Diese Nadelspitze ist jetzt nicht sonderlich groß aber wer sowas schon mal gestickt hat weiss, dass diese Art der Stickerei sehr aufwendig ist. Als erstes wird ein Kästchenstich gearbeitet, dann Plattstich und zum Schluß der spannende Teil - Fäden ausschneiden. In die "Löcher" werden dann mit Nadelspitze gefüllt. Wenn es dann mal fertig ist soll es ein Nadelbuch sein.

4 comments:

RoteSchnegge said...

ooooh - das sieht ja klasse aus - da würd ich mich auch mal über Nahaufnahmen der STickerei freuen ...

Allgäumädel said...

Mensch Anja bist du geduldig!!! Schön geworden!

Biene said...

Das ist ja irre!!!
Sowas würde ich nie hinbekommen!
Das wirst du sicherlich hüten wie einen Schatz!
Toll geworden. Da kannst du stolz drauf sein!!!

Lieben Gruß, Biene

wollixundstoffix said...

Verstehe nur Bahnhof. Über meine Kreuzstiche und Maschenstiche bin dich noch nicht weiter gekommen. Das sieht sehr kompliziert - aber auch schön - aus. Ich glaube, ich muss nicht alles können. Ja, genau.
lg monika