Sunday, May 18, 2008

Nadelspitze

Musste unbedingt mal wieder Nadelspitze ausprobieren. Ich habe das Muster aus einem jap. Buch. Gestickt habe ich auf 11-fädigem Permin Leinen. Bin aber nicht glücklich damit. Beim Fäden ausziehen habe ich gemerkt, dass das Leinen nicht durchgefärbt ist. Gestickt ist das Ganze mit DMC Garn No.16. Eigentlich wird ja feineres Garn benutzt aber von dem blauen Garn habe ich noch soviel und zu dem Leinen passt es aber. Ist ja auch etwas gröber.


6 comments:

handgemacht said...

Auf der Vergrößerung sieht man, glaube ich, ein bißchen, was Du meinst, also die helleren Stellen des Leinens. Aber sei doch nicht so streng mit Dir! Ist doch wunderschön gearbeitet. Und gaaaaaaaaaaanz genau guckt man ja doch meist nur selbst hin... (Außer, wenn der Betrachter mit der Nase drauf gestubst wird, wie hier.)
Ich dachte gerade: So, so, das kann sie also auch... :-)
Die kleinen "Knubbel" drumherum sind auch Spitze, keine Perlen, oder?

Ele said...

Hallo Anja,
ich bin total begeistert von dieser Handarbeit und finde auch, dass das mit dem helleren Leinen nicht so auffällt.
Toll auch die bunten Socken mit dem hübschen Muster und der Strickweise von der Spitze weg...
LG und eine schöne Woche
Gabriele

barbaras countryhome said...

Hallo Anja,
das sieht doch klasse aus. Ich weiß, man selber guckt am kritischten. Das kenne ich. Am Rand sind das Knötchenstiche? Gefällt mir sehr gut.
Liebe Grüße Barbara

Lapplisor said...

Mir gefällt Deine Arbeit ganz grossartig !
Diesen helle Schein finde ich, gibt Deiner Arbeit die besondere, und antike Note ...
Liebe Grüsse
Barbara

Swaantje said...

Das ist ja eine tolles Kissen!

Sei nicht zu streng mit dir..
Es ist wirklich toll geworden

Biene said...

Ich finde dein Kissen auch schön!!!
Ist es denn ein Nadelkissen oder ???
Für so feine Sachen habe ich keine Geduld!

Sonnige Grüße, Biene