Saturday, May 31, 2008

Altes windschiefes Häuschen

Dieses kleine Nadelbuch-Kissen-Haus ist nach einer Anleitung von hier http://anneriesdetitanne.blogspot.com/2007/07/chose-promise.html entstanden.

Ich hoffe, dass - auch wenn es etwas alt und windschief daher kommt - dem neuen Eigentümer gefallen wird.

Zu den verbauten Materialien. Das Dach ist aus selbstgefärbter Bettwäsche, die Fassade aus Leinen und die Fensterläden und Haustür auch wieder aus selbstgefärbten Stoffen. Gefüllt ist es mit Bastelwatte. Das Dach ist nur an einer Seite festgenäht. Die andere Dachhälfte dient als Nadelbuch. Geschlossen wird es mit einer Glasperle. Die hintere Fassade ist bestickt mit Blumen, damit es hinterm Haus nicht so kahl aussieht.




Und diese Rosen blühen auf unserem Balkon. Die pinkfarbene Rose trägt dieses Jahr besonders viele Blüten.




6 comments:

Lapplisor said...

Das ist total niedlich geworden - der neue "Haus-Eigentümer" kann sich nur freuen ... so schön ...
Liebe Grüsse
Barbara

Leanne said...

thanks for the link I love the pin cushion.

Ele said...

Liebe Anja,
deine schiefen Häuschen sind hübsch anzusehen und verbreiten bestimmt viel Freude, danke auch für den Hinweis.
Dir eine schöne Woche

Gabriele

Shadow Dreams said...

Echt niedliche Häuschen

GGLG Britta

Rosige Zeit said...

Das Häuschen ist total niedlich... wurde schon gesagt;-)

ABER, die Rosen sind wunderschön. Riechen die? So, wie sie aussehen sicher traumhaft

rosarote Grüße, Kerstin

Darf ich dich verlinken?

Regina said...

Hallo Anja
Süß die windschiefen Häuschen.
aber am besten gefallen mir, als Rosenliebhaberin natürlich die Bilder von den Rosen,einfach traumhaft.
Liebe Grüße
Regina